Montag, 17. April 2017

In unendlicher Ferne | Rezesion

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51wHUhGlBHL.jpg

Titel: In unendlicher Ferne
Mittitel: The Sea between us

Autor: Emylia Hall

Verlag: btb Verlag (2017)
Buch: Taschenbuch9,99

 481 Seiten
empfohlen ab 14 Jahren





In dem abgelegenen, wildromantischen Küstennest Merrin in Cornwall genießt Robyn Swinton die letzten Sommertage und stürzt sich mit ihrem Surfbrett in die Fluten. Doch es geschieht ein Unglück. In allerletzter Sekunde wird sie gerettet. Dieser Moment verändert ihr Leben für immer, und nicht nur ihres, auch das von Jago Winters, der sie gerade noch aus den Wellen ziehen konnte.
In den folgenden sieben Jahren führen Robyns und Jagos Wege sie in unterschiedliche Richtungen, in pulsierende Großstädte und verträumte Küstenorte, kreuzen sich aber dennoch immer wieder. Wird das Band, das beide seit dem Tag am Meer verbindet, stark genug sein, um sie zusammenzuführen? Oder hat das Leben sie bereits zu weit voneinander entfernt?

Freitag, 14. April 2017

Interview mit Jan Kilman

Jan Kilman - ein deutscher Spannungsautor - hat das Buch Heldenflucht am 13. März 2017 veröffentlicht [Einmal hier zur Rezension: http://feesbuecher.blogspot.de/2017/04/heldenflucht-rezension.html] und stand mir Frage und Antwort bei einem kleinen Interview!

ᵜ ᵜ ᵜ ᵜ

F: Heldenflucht ist unter ihrem Pseudonym Jan Kilman erschienen. Warum haben Sie sich entschlossen unter einem Pseudonym zu schreiben und welche Geschichte steckt hinter der Zusammensetzung des Namens?

J: Der Verlag und auch ich hielten eine Abgrenzung zu meinem bisherigen Schaffen für sinnvoll. Mit Heldenflucht betrete ich als Autor Neuland. Der Roman spielt gut einhundert Jahre in der Vergangenheit, somit könnte man ihn auch den historischen Romanen zuordnen. Um den Leserinnen und Lesern genau das klar zu signalisieren, haben wir »Jan Kilman« geboren. 
Dabei habe ich einen Vornamen vorgeschlagen, den ich persönlich schätze, der mir gefällt. Der Nachname sollte zu einem Thrillerautor passen, somit setzte ich »Kill« und »Mann« zu Kilman zusammen. Während der Findungsphase haben wir noch viele andere Namen ausprobiert, aber sind immer wieder auf Jan Kilman zurückgekommen. Irgendwie ist er einfach gefällig.
ᵜ ᵜ 

Heldenflucht | Rezension





Titel: Heldenflucht
Autor: Jan Kilmann

Verlag: Heyne - Verlag (2017)
Buch: Taschenbuch -  9,99

 512 Seiten
empfohlen ab 15 Jahren





1918 – Deutschland nach dem großen Krieg … Das Land wird von Hungersnöten geplagt, die Daheimgebliebenen warten sehnsüchtig auf die Kriegsrückkehrer. In dieser düsteren Zeit begibt sich die Kriegsberichterstatterin Agnes Papen in die Eifel, in ihr Heimatdorf, das von den Wunden des Krieges heimgesucht wird, wie sich bald zeigt.
Als die Bewohner einen stummen französischen Soldaten stellen, kommt eine Spirale der Gewalt in Gang. Menschen verschwinden spurlos, und in den Wäldern wird eine Leiche gefunden. Agnes beschließt, sich auf die Suche nach der Wahrheit zu machen …

Dienstag, 4. April 2017

Royal - Ein Königreich aus Glas | Rezension


Titel: Royal - Ein Königreich aus Glas
Mittitel: Royal - Ein Königreich aus Seide

Autor: Valentina Fast

Verlag: Carlsen-Verlag (2017)
Buch: Taschenbuch9,99

 448 Seiten
empfohlen ab 14 Jahren





Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt.
Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?

*** Band 1 und 2 der Reihe in einem Buch***

 
Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. 
Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller.
In dem Taschenbuch Royal - Ein Königreich aus Glas stecken gleich die ersten zwei Teile der Royal-Reihe von Valentina Fast, nämlich ist auch der zweite Band enthalten: Royal - Ein Königreich aus Seide.
 
An welche Reihe dieses Buch erinnert, ist eindeutig Selection, welches ich noch nicht gelesen habe, jedoch den Inhalt gelesen habe. An sich mag ich die Vorstellung nicht, dass Mädchen allgemein vorgeführt werden.
 
Die Charaktere mangelte es weder an Tiefen, noch ist der Hintergrund des Buches, der deutlich ein sehr interessanter ist, jedoch finde ich sehr viele Stereotypen wieder. Zum Beispiel ist es wie man es erwartet, gibt es die reichen Töchter und die fairen Mitspieler. 
 
Ich weiß nicht recht, wie ich mich diesem Buch zu wenden möchte, denn da sind meine ganzen, gehäuften Vorurteile, doch da ist auch diese Sache, dass es mich in den Fingern krippelt, weil ich wissen will, wie es weiter geht. 
Die Spannung hatte einen guten, jedoch sehr monotonen Verlauf. Es läuft allgemein darauf hinaus, obTatyana nun den Prinzen bekommt oder nicht.     
Ein herrliche, kurze Geschichte, die die Spannung auf 
die nächsten Bände gut aufbaut.